68er Chevelle – eine kraftvolle Lady mit Stil

Zugegeben.. zu Beginn lockte sie mich nicht aus der Reserve. Noch zu verschlossen war ich gegenüber der allgemeinen Karossenwelt und meinte um schöne Autos zu wissen. Doch ein Video bei YouTube sorgte für Gänsehaut, gefolgt von einem ordentlichen Krampf im Nacken. Schnell war sie aber wieder aus dem Sinn, abgelenkt von meiner Mustang-Liebe.

Doch als ich das erste mal Platz in ihr nahm und sich die Karosse in Bewegung setzte, begann der Zauber.

Träumend lies ich die Umgebung an mir vorbeiziehen und genoss entspannt im Beifahrersitz die Fahrt ins Neuenhagener Umland.

Der Klang betörend.

Bereits mit der zweiten Begegnung und Fahrt, war ich mir sicher: diese schwarze Lady muss man lieben!

Franks Chevelle besticht mit ihrem optischen Auftreten und der Klang setzt natürlich noch einen nach.. der V8-Motor wickelt einen schnell um den Finger und hinterlässt schon mal gut Gänsehaut. 

Die erste Fahrt mit ihr schien mir wir eine 10-Minutenfahrt. Die Zeit zog genauso schnell vorbei, wie die Bäume am Straßenrand während der Fahrt. Dabei war es über eine Stunde. Ich lernte das Umland kennen und begrenzte es nicht nur auf Halle und Showroom. In Bewegung kommt sie erst einmal voll zur Geltung.

Mit der zweiten Fahrt wurde es kreativ – wo passt sie in die Landschaft rein, wo lassen sich Bilder so umsetzen, wie sie im Kopf schon bereit liegen? Finden wir das in der Gegend? Wie wirkt es? Und hält das Wetter durch?

Und es tat! Viele Ideen fanden sich und mit den aufgesuchten Orten, kamen Ideen hinzu und dann zeigte sich tatsächlich noch die Sonne, ganz schüchtern hinter Federwolken, und so verdammt passend.

Es war grandios, aber ich dann irgendwie auch verdammt geschafft, nach Auto Nummer 2 an diesem Tag – sie haben halt doch alle ihren eigenen Charakter, den es umzusetzen gilt und wenn man sich auf sie alle ganz einlässt, liebt man sie alle immer mehr.. jeden einzelnen von ihnen 🙂

Und genau deswegen warten noch einige unglaublich schöne Wagen auf eine Portraitierung – jedes individuell..

 

Die wunderschöne Chevelle in Aktion – dann einmal hier zum Beitrag von Grip aus dem Jahre 2013

„Movement is the universal language of personal freedom.“

– Louis Chevrolet

 

Und meine unbewegten bewegenden Eindrücke gibt es hier, ohne Ton 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.