Eindrücke, Rückblicke – Workshop ‚Sehen‘ in Kamenz

Es war ein erstes Herantasten.

Es war die erste Möglichkeit, einen minimalen Einblick zu verschaffen, in die Einstellung meiner Rumpelkiste, wie die Bilder entstehen.

Es war eine kleine, ruhige, sympathische, interessante 5-Mann-Runde – ganz dem Thema entsprechend.

Es war lehrreich für mich persönlich und zeigte mir neue Möglichkeite für den Wachstum und Herangehensweisen.

Es war die Möglichkeit andere und weitere Türen zu öffnen, sich selber weiter zu entfalten, zu erweitern, zu verändern.

Es war eine Möglichkeit sich auszuprobieren.

Es war die Möglichkeit der Veränderung.

 

DANKE!

Danke an alle Mitwirkenden und möglich machenden: Laura – für das offene Ohr und die sehr wertvollen Gespräche, das gemeinsame Wachsen und sich gut tun; Birgit – für das zur Verfügung stellen deines wunderschönen Ateliers und das wohltuende Kennenlernen vor einigen Monaten; Sandro – für deine erfrischende, schöpferische Art und deine fotografische Unterstützung; Anke & Anke – für euren Mut, ein wenig von euch preiszugeben, sich einzulassen und euer Interesse, das Teilhaben lassen an euren Arbeiten und wirklich interessanten und schönen Sichtweisen; Stadt Kamenz – für das öffnen einer wunderschönen Tür in das liebevoll-marode Herz und die viele künsterischen Augen einer verschlafenen Stadt 🙂

 

AlleFotos entsprangen Sandro Schneiders Kamera

Hab ganz lieben Dank dafür – ich freue mich so sehr auf die weitere Zusammenarbeit und die vielen Ideen, die noch wachsen und wachsen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.